Samstag, 24. März 2012

Sonnenschein in Köln

Heute hab ich den Tag in Köln verbracht und beim demonstrieren das schöne Wetter genossen. 
Bin spontan bei dem Marsch gegen den sexuellen Missbrauch von Tieren mitmarschiert, von dem ich gestern erfahren habe. Bei der Aktion geht es darum, dass sexuelle Handlungen an Tieren in Deutschland bislang legal sind und nicht unter Strafe gestellt werden. Ist ein ziemliches Tabuthema und ehrlich gesagt hab ich bislang auch gar nicht gewusst, dass es soetwas wie Sodomie überhaupt gibt.

Es waren mehr Leute da als ich dachte. Das hat mich ziemlich beeindruckt und ich würde sagen, man hat durch den Marsch, die Flyer und die Unterschriftenaktion auch einige Leute erreichen können. 

Wer mich auf dem Bild findet bekommt 100 Gummipunkte ;)

Zur Petition gegen den sexuellen Missbrauch von Tieren geht's übrigens hier, anbei befinden sich auch ein paar Infos.  

Für mich ist das alles noch Neuland.
Früher, zu Schulzeiten, war ich dummerweise nie politisch interessiert und hab auch nie demonstriert oder mich groß für etwas eingesetzt. Bei mir hat es eben etwas länger gebraucht bis es "klick" gemacht hat, schätze ich. 

Nach der Demo sind mein Hase und ich im Signor Verde einen Happen essen gegangen. 

Das Signor Verde in Köln ist ein supertolles veganes Café. Wer es noch nicht kennt: Unbedingt hingehn. Kann den Laden nur wärmstens weiterempfehlen. Das Essen ist super, die Bedienung total nett, obwohl es heute bei dem schönen Wetter richtig stressig im Laden war, und die Preise sind auch voll okay. 

Ihr findet das Signor Verde in der Bobstr. 28, 50677 Köln. Nähere Infos gibt's auf der homepage

Tagesgericht waren heute Pizzette Napoli. Richtig schmackofatzig, daher auch nur ein angefressenes Foto. 


 Obwohl ich pappsatt war hab ich mir trotzdem noch einen kleinen Haselnuss-cupcake gegönnt. Für den Hasen gab's nen total fluffig-leckeren Coco-Limo-Kuchen. <3

Auf dem Heimweg sind wir noch ein bisschen am Rhein entlang und haben uns mal die Hohenzollernbrücke in Kön näher angesehen. Es gibt da diesen Brauch, dass Verliebte ein Schloss mit ihren Namen an der Brücke befestigen und dann den Schlüssel in den Rhein werfen, damit die Liebe für immer hält. Das hat zwar nix mit Veganismus, dafür aber mit Liebe im Magen zu tun: 


Der Wahnsinn oder? 

Kommentare:

  1. Mensch da war ihr sogar am HBF und habt gar nicht beim Grunzmobil der Albert Schweizer Stiftung vorbei geschaut? ;) Wir waren den ganzen Tag da und haben Unterschriften gesammelt und Leute bequatscht. Und bei Signor Verde war ich zwischendurch auch kurz :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Grunzmobil ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Wer hat das mit den Unterschriften denn organisiert? Beim nächsten mal würd ich auch gerne mit Sammeln helfen :)

      Löschen
  2. Signor Verde ist wirklich toll, da gehe ich auch gerne hin! :)

    Ich hatte bisher ehrlich gesagt auch keine Ahnung, dass es sexuellen Mißbrauch an Tieren gibt. Total heftig, wie krank machen Leute sind.

    AntwortenLöschen
  3. Um wie viel Uhr wart ihr im Signor Verde? Da war ich heute auch! Neben euch saßen nicht zufälligerweise zwei Mädchen und ein Junge, die sich auch Pizza bestellt haben? XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, wir saßen drinnen - draußen war leider alles besetzt :)

      Löschen
    2. Wir saßen ja auch drinnen. :)

      Löschen
  4. Normalerweise hab` ich mich ja ganz gut unter Kontrolle, aber wenn ich jemanden dabei erwischen würde, wie er (oder sie) sich an einem Kind oder einem Tier vergeht ...

    AntwortenLöschen
  5. Hey :) Wann warst Du denn bei Signor? War auch kurz da, saß draußen mit meiner Mama und ner Freundin von ihr, ich ganz in schwarz, vielleicht haben wir uns ja gesehen!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir saßen drinnen, eigentlich direkt vorm Fenster. Könnte durchaus sein, dass wir uns da gesehen haben :D

      Löschen
  6. Bitte was?? Sex mit Tieren ist ERLAUBT? Oh Mann. Der Weg wird echt noch sehr, sehr lang...

    AntwortenLöschen
  7. Nach meinem Verständnis ist Sodomie NICHT erlaubt, aber tatsächlich auch nicht strafbar!

    Als Straftat ist Sodomie zu ahnden, "... sofern dem Tier Schmerzen oder Schäden zugefügt werden. ..."!

    Wobei es wiederum eine Ordnungswidrigkeit ist, wenn man "... einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen oder Schäden zufügt. ..."!

    Quelle: http://www.cosmiq.de/qa/show/2296018/Strafbarkeit-von-Sodomie/

    Ich bin "begeistert" :-(((

    AntwortenLöschen
  8. Wäre es eigentlich eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit, wenn man die deutsche Gesetzgebung in Bezug auf Tiere als "pervers" bezeichnete?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das Beleidigung, Verunglimpfung, Üble Nachrede? Der Seltsamkeit unserer Gesetzes nach würde ich vermuten, dass dich das um Kopf und Kragen bringt. Schließlich greifst du die Grundpfeiler unserer Demokratie an, wenn du etwas gegen das Gesetz sagst... ;)
      Von juristischem Gebrabbel krieg ich ja irgendwie Pickel. Undurchsichtig, zu oft nicht nachvollziehbar - warum sonst heißt Tierquälerei am Tier eines anderes "Sachbeschädigung"?
      Wir brauchen eine viel härtere Bestrafung für Tierquälerei, schließlich haben wir den Auftrag die Schwächeren zu schützen.

      Löschen